header
               
d r u m s c a n . d e
High End Scan von Dia und Negativ  KB  XPan  6x6  6x7  6x8  6x9  6x12  6x17  6x24  4x5  9x12  5x7  13x18

   

    

    

   

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

   

    

    

   
scanservice

         
          
Scanservice für Dias und Negative
         
Wir scannen Dias und Negative auf Kleinbildfilm, Rollfilm und Planfilm mit einem Hasselblad Flextight X1 High End Scanner.
           
          
Bildname
         
              
Unsere Scans passieren - entsprechende Vorlagenqualität vorausgesetzt - problemlos den Alamy Quality Check und entsprechende Eingangshürden anderer professioneller Bilderdatenbanken.
             
        

         
          
Formate und optische Auflösung        

Planfilm         
     
13 x 18 cm (Bildfenster 120 x 172 mm) maximal 1600 dpi
5 x 7 Inch   (Bildfenster 120 x 172 mm) maximal 1600 dpi
4 x 5 Inch   (Bildfenster 94 x 119 mm)   maximal 2040 dpi         
9 x 12 cm   (Bildfenster 83 x 113 mm)   maximal 2400 dpi             
         
          
Rollfilm            
         
6 x 24 cm (Bildfenster 57 x 226 mm) maximal 3200 dpi
6 x 17 cm (Bildfenster 57 x 171 mm) maximal 3200 dpi
6 x 12 cm (Bildfenster 57 x 120 mm) maximal 3200 dpi
 
6 x 9 cm (Bildfenster 57 x 88 mm) maximal 3200 dpi
6 x 8 cm (Bildfenster 57 x 78 mm) maximal 3200 dpi
6 x 7 cm (Bildfenster 57 x 70 mm) maximal 3200 dpi
6 x 6 cm (Bildfenster 57 x 57 mm) maximal 3200 dpi
 
6 x 4,5 cm (Bildfenster 57 x 42 mm) maximal 3200 dpi
(Maximal scanbarer Bereich bei 3200 dpi ist 60 x 245 mm; bei entsprechendem Auftragsvolumen können wir gerne einen Filmhalter gemäß Ihren Spezifikationen fertigen.)
          
Für 4,5 x 6 cm (Bildfenster 42 x 57 mm) wäre auch eine optsiche Auflösung von 4000 dpi möglich, allerdings müßten wir dazu erst einen entsprechenden Halter besorgen - was ein gewisses Auftragsvolumen voraussetzt, maximal scannbarer Bereich bei 4000 dpi ist 42 x 245 mm; bei entsprechendem Auftragsvolumen können wir gerne einen Filmhalter gemäß Ihren Spezifikationen fertigen.)
            
               
Kleinbild und Xpan         

24 x 36 mm (Bildfenster 24 x 35 mm) maximal 6300 dpi
24 x 36 mm (Bildfenster 25 x 37 mm Überformat) maximal 6300 dpi
24 x 65 mm (Bildfenster 24 x 65 mm) maximal 6300 dpi
24 x 36 Filmstreifen bis 6 Bilder (Bildfenster 24 x 226 mm) maximal 6300 dpi
(Maximal scanbarer Bereich bei 6300 dpi ist 25 x 245 mm; bei entsprechendem Auftragsvolumen können wir gerne einen Filmhalter gemäß Ihren Spezifikationen fertigen.)
            
             
Farbtiefe 16 Bit pro Kanal   
     
      
Dmax 4,6 (theoretisch)
          
          
        
Hinweise:   

i) Angaben in dpi / ppi / spi werden hier gemäß des allgemeinen Sprachgebrauchs verwendet.
Eigentlich ist dpi ("dots per inch" = Punkte pro Inch) eine Einheit zur Angabe der Auflösung eines Druckers, nämlich wieviele Farbpunkte er pro 2,54 cm setzten kann. Die Einheit ppi ("pixel per inch" = Bildpunkte pro Inch) gibt an wieviele Bildpunkte ein Bildschirm oder Monitor pro 2,54 cm anzeigen kann. Für Scanner oder Abtastgeräte lautet die korrekte Bezeichnung spi ("samples per inch" = Proben pro Inch); sie gibt an wieviele Bildpunkte ein Scanner pro 2,54 cm erfassen kann. In der Theorie sind diese Einheiten streng getrennt, im alltäglichen Sprachgebaruch wird heute dpi für jegliche Art von Auflösung verwendet und hat sich insbesondere auch in den Datenblättern der Scannerhersteller und Scandienstleister etabliert. Um der Verständlichkeit Willen passe ich mich dem an...

ii) Die optische Auflösung des Schwestermodells Flextight X5 ist nur für Kleinbild und XPan höher als beim Flextight X1, die Auflösung für Rollfilm und Planfilm ist identisch! Der Flextight X5 unterscheidet sich vom Felxtight X1 vor allem durch die weichere Beleuchtung und durch die höhere Scangeschwindigkeit. Er kann auf Grund seiner Beleuchtungseinheit keine Planfilme 13 x 18 cm oder 5 x 7 Inch verarbeiten, dafür aber Aufsichtvorlagen...  


Wir scannen nur einzelne Negative und einzelne ungerahmte Dias, beziehungsweise Filmstreifen bis zu den oben genannten Maximallängen. Die Flextightscanner sind zwar in der Lage auch gerahmte Kleinbilddias und gerahmte 6x6 Dias zu scannen, jedoch kann bei gerahmten Dias die virtuelle Trommel nicht verwendet werden. Das gerahmte Dia würde nur durch seinen Diarahmen plan gehalten werden, der Flextight verlöre also eines seiner wichtigsten Leistungsmerkmale!

Bitte entrahmen Sie die Dias bevor Sie sie uns übergeben und trennen sie Dias und Negative aus eventuell vorhandenen Passepartouts heraus.
         
 
drumscan.de

         
         
Datendatei
           
Wir sannen ausschließlich mit der maximal möglichen optischen Auflösung und der maximal möglichen Farbtiefe des Scanners. Die Scandaten liegen danach bei uns als 48 Bit 3F Datei vor. Der Scan erfolgt mit einer echten Farbtiefe von 16 Bit je Farbkanal und mit einem rechnerischen Dichteumfang Dmax von 4,6.
         
Hasselblad stellt auf seiner Website kostenlos ein Bearbeitungs- und Umwandlungsprogramm für diese Dateien zur Verfügung.
Mit dieser FlexColor Software können Sie aus der 3F Datei immer wieder Ihren Scan erstellen und nach Ihren Vorstellungen bearbeiten. Die 3F Dateien können auch über ein kostenloses Plug-In mit Adobe Photoshop geöffnet und bearbeitet werden. Sie erhalten die Daten wahlweise als 48 Bit RGB TIFF Datei oder als 48 Bit 3F Datei auf DVD oder Festplatte. Für besoners eilige Anwendungen ist auch ein direkter Download über das Internet möglich. Bei den Rohscans wird die Datei von uns nach dem Scanvorgang nicht bearbeitet. Das ICE-Profil des Scanners ist eingebettet.
               
Auf Wunsch bearbeiten wir das Bild in Photoshop weiter. Wir entfernen Staub und Kratzer von Hand. Wir konvertieren die Daten nach Wunsch in andere Farbprofile und speichern in den gewünschten Datenformaten ab. Die Dateiinformationen schreiben wir nach Ihren Vorgaben in die Bilddatei.
                 
                        
             
Dateigrößen
              
Wir scannen von Kleinbild (Bildfenster 25 x 37 mm Vollformat) bis Rollfilm 6 x 24 cm (Bildfenster 57 x 226 mm). Die enstehenden Dateien sind durch die hohe optische Auflösung und die große Farbtiefe unseres Scanners und durch unseren Verzicht auf jede Art von Komprimierung sehr groß. Scans mit geringerer Auflösung oder geringerer Farbtiefe halten wir aus archivarischer und ökonomischer Sicht für unsinnig, ebenso jede Art von Komprimierung.
         
Aus archivarischer Sicht sollte man ein Dia oder Negativ nach seiner Entwicklung einmal kurz ansehen und dann unter kontrollierten Umgebungsbedingungen gekühlt und trocken lagern. Jedes Herausnehmen aus der sicheren Archivumgebung stellt ein Risiko dar und sollte vermieden werden. Ein mehrfaches Scannen für verschiedene Anwendungen (heute für die Bildschirmwiedergabe im Internet, morgen für einen Kalenderdruck, und übermorgen vielleicht für einen Glicee Print) sollte vermieden werden. Unseres Erachtens ist es sinnvoll immer mit der maximal verfügbaren (bezahlbaren) Technik zu scannen und die Bilddaten dann solange zu verwenden, bis es eine neue bessere Technik gibt und Anforderungen an das Bildmaterial gestellt werden, die einen neuen Scan des Originals erforderlich machen.
          
Aus ökonomischer Sicht ist ein Scan mit geringer Auflösung oder geringerer Farbtiefe unsinnig, da der Aufwand ein Dia oder Negativ zu scannen von den Scannereinstellungen nahezu unabhängig ist. Die Arbeitsschritte und dadurch auch der Zeitaufwand für das Auspacken des Originals, das Einlegen in den Scanrahmen, das Enstauben und das Einführen in den Scanner und das Starten des Scanvorganges sind von den Scanparametern unabhängig. Ebenso auch wieder das Herausnehmen, Kontrollieren und Verpacken des Originals sowie die Datenspeicherung auf DVD. Der eigentliche Scanvorgang und die Datenspeicherung würden bei geringerer Auflösung zwar weniger Zeit beanspruchen und es würde weniger Speicherplatz für die Bilddatei benötigt, was Sie bei einem Scanvorgang zahlen ist aber in erster Linie die Arbeitszeit und die Bereitstellung der Geräte. Beides ist nahezu unabhängig von der Datenmenge pro Bild.
            
Für das Scannen von Schwarzweißfilmen könnte man theoretisch auf die Farbinformation des Filmes verzichten. In der Praxis hat sich jedoch herausgestellt, daß der Farbscan eines Scharzweißnegatives oder -dias besser zu bearbeiten ist und zu besseren Druckergebnissen führt.
          
Ein Mittelformatdia 6 x 6 cm hat je nach verwendeter Kamera eine nutzbare Bildfläche von 56 x 56 mm oder 57 x 57 mm. Wir scannen 57 x 57 mm mit 3200 DPI. Das Ergebnis ist ein digitales Bild von circa 7100 x 7100 Punkten. In Megapixeln ausgedrückt ist dies ein 51 Megapixel Bild. Gespeichert als 3F Datei mit 48 Bit Farbtiefe und Sicherheitsrand um das Bild herum ergibt das eine Bilddatei von etwa 370 MB.
Auf eine DVD passen mit Inhaltsverzeichnis und Vorschaubild davon 11 Stück.
  
Ein 6 x 17 cm Dia einer Linhof Technorama 617 oder einer Horseman SW617 ist dreimal, ein 6 x 24 cm Dia einer Fotoman 624 ist ziemlich genau viermal so groß ...
   
Ein Mittelformatdia 6 x 9 cm hat je nach verwendeter Kamera eine nutzbare Bildfläche von bis zu 57 x 88 mm. Wir scannen 57 x 88 mm mit 3200 DPI und 48 Bit Farbtiefe. Als 3F Scan ergibt das auf Grund der Sicherheitszugabe um das eigentliche Bildfenster herum eine Datei mit circa 8000 x 12500 Pixel oder 570 MB. Davon passen 7 Stück auf eine DVD. Beschnitten auf das reine Bildfenster bleiben noch immer 7100 x 11100 Pixel oder eine 48 bit TIFF Datei von 455 MB.
               
                     
              
Datenspeicherung

Der wichtigste Aspekt nach der Digitalisierung Ihrer Dias oder Negative ist die sichere und dauerhafte Speicherung der Bilddaten.
Für unsere Standarddatenspeicherung verwenden wir ausschließlich als besonders archivfest ausgewiesene DVD-R Rohlinge, die wir mit geringer Brenngeschwindigkeit beschreiben. Auf besonderen Wunsch hin speichern wir auch auf neue SATA oder USB Festplatten.
Nach Abschluß des Auftrages halten wir eine Kopie Ihrer Bilddaten noch für 60 Tage gespeichert. Innerhalb dieser Zeit können wir Ihnen erneut Datenträger mit den Bilddaten zur Verfügung stellen. Nach dieser Frist löschen wir Ihre Bilddaten bei uns. Auf Wunsch lagern wir Kopien Ihrer Bilddatein auf archivsicheren DVD-R unter banküblichen Sichereitsstandards ein. Nähers dazu finden Sie hier.
                 
            
drumscan.de
preise

                                
                
Preise - Scannen mit Hasselblad Imacon Flextight X1 - 3F Datei
            
Preise für eine Rohscan ohne Farbveränderung, ohne Kontrastveränderung, ohne Schärfen, ohne Staub- oder Kratzerretusche.
Sie erhalten eine 48 Bit 3F Datei zu eigenen Weiterverarbeitung mit FlexColor von Hasselblad.
     

Bitte beachten Sie die Mengenrabatte weiter unten!
             
           
              
       
Bildname

                 
             
                 
                                        
Preise - Scannen mit Hasselblad Imacon Flextight X1 - Tiff Datei
            
Preise für eine Rohscan mit automatischer Farb- und Kontrastkorrektur (Flexcolor), mit automatischer Staub- oder Kratzerretusche (Flextouch) für kleine Staubkörnchen und Bildfehler und leichter Schärfung (auf Wunsch jeweils auch ohne für den kompletten Auftrag).
Sie erhalten eine 48 Bit Tiff Datei zur eigenen Weiterverarbeitung mit beliebigen geeigneten Bildbearbeitungsprogrammen.
         
Der Bearbeitungszuschlag Tiff Datei laut Preisliste wird pro Bild zum Preis der 3F Datei zugeschlagen.
           
Für labormäßig geschnittene Negativstreifen oder Diastreifen wird somit bei Scannen und Umsetzung in einzelne Tiff Dateien berechnet: Kleinbildfilm 24 x 226 mm (Kleinbild Filmstreifen bis 226 mm Länge mit 24 mm Bildhöhe mit bis zu 6 Aufnahmen 24 x 36 mm - Auflösung 6300 dpi - Farbtiefe 48 bit) zuzüglich je Bilddatei BearbeitungszuschlagTiff Datei.
           
         
              
            
drumscan.de

              
             
                                            
                
Für das Scannen kompletter Bildarchive / stockphotos gelten besondere Bedingungen. Preise und Leistungen werden hier gezielt auf die Bedürfnisse und Anforderungen angepasst. Für das selbständige Scannen und Archivieren kompletter Bildbestände von Fotografen oder auch Firmen oder Sammlungen über einen längeren Zeitraum hinweg unterbreiten wir Ihnen gerne ein gesondertes Angebot. Abhängig von der Stückzahl und Aufgabenstellung sind Preise ab 2 Euro pro Bild möglich - aber auch bis zu mehreren hundert Euro...
Für eine derartige Archivierung ist es entscheident, klare Vorgaben zu erarbeiten um maximale Leistung für einen angemessenen möglichst geringen Preis zu erzielen. Sprechen Sie uns an!
          
          
        
        
Bildname
                         
          
Bitte fügen Sie Ihren Originalen nebenstehenden Scanauftrag ausgefüllt bei.
Durch Anklicken öffnet sich eine Pdf-Datei, die Sie direkt am Bildschirm - oder im Ausdruck handschriftlich - ausfüllen können.   
        
        

                                  
                
Hinweise:
           
i) Tiff-Dateien werden von uns etwas größer als das reine Bildfenster beschnitten. Die Bilder haben einen leicht unregelmäßigen schwarzen (Dia) bzw. hellen (Negativ) Rand. Dies ist von uns so beabsichtigt, damit Sie selbst das Bild in der weiteren Bearbeitung zuerst exakt gerade ausrichten und dann möglichst knapp beschneiden können, also möglichst wenig vom eigentlichen Bild verloren geht. Auf Wunsch beschneiden wir das Bild auch ohne Rand. Bei deisem Beschnitt geht etwas Bildinformation verloren.
  
ii) 3F Dateien werden nicht beschnitten. Sie haben einen relativ breiten schwarzen Rand um das eigentliche Bildfenster herum. Sie können Sie exakt ausrichten und dann beschneiden. Das angegebnene Bildfenster ist komplett sichtbar. Sollte Ihre Kamera etwas kleiner belichten, zeigt es auch unbelichteten Bildrand.
            
iii) Kleinbild-Filmstreifen können bis zu einer Gesamtlänge von 226 mm gescannt werden. Bei normgerechter Belichtung entspricht dies 6 Bildern. Gespeichert werden die Bilder als einzelne Dateien je Bild 24 x 36 mm, Sie erhalten von einem Filmstreifen somit bis zu 6 einzelne 3F Dateien.
Sollten die Bildstriche ungewöhnlich groß sein (4 mm und mehr) ist eine automatische Trennung in einzelne Bilder nicht möglich, ebenso bei sehr kleinen Bildstrichen oder verschobenen Belichtungen (Transportaussetzern der Kamera). In diesem Fall wird der 3F Scan wie ein Tiff Scan berechnet, da dann auch dort die Bildfenster manuell gesetzt werden müssen.
  
iv) Wir scannen nur Negative und ungerahmte Dias. Nähers zur Begründung finden Sie unter drumscan.de - scannerinfo. Gerahmt angelieferte Dias werden gegen einen dem Aufwand entsprechenden Bearbeitungszuschlag entrahmt und, falls es sich um Rahmen mit Klebefixierung handelt, mit einem speziellen Filmreiniger gereinigt. Für das Entrahmen und die Entfernung der Klebereste stellen Sie uns durch Auftragserteilung von jeder Haftung frei.    
                 
v) Mit jeder Bilddatei wird von uns eine verkleinerte JPEG Datei zur Vorschau gespeichert. Jede DVD erhält einen Indexprint, der auch auf der DVD als Pdf Datei gespeichert wird.
Einzelne DVDs werden in Jewel Cases (leider nicht archivsicher! - wir suchen noch nach einer geeigneten Lösung), mehrere DVDs in archivsicheren weichmacher- und säurefreien Plypropylen Alben mit Archivhüllen aus klarem PP und weißem PP-Vlies innen und Außendeckeln aus milchig transparentem PP geliefert. Diese Alben sind zur Langzeitarchivierung der DVDs geeignet.
                
          
           
                       
drumscan.de

              
              
                     
              
Mengerabatt - Scannen mit Hasselblad Imacon Flextight
           
Ab einem Auftragswert von 200 Euro (netto) für 3F Rohscans innerhalb eines Kalendermonats gewähren wir einen Mengenrabatt von 10 % auf den Scanpreis, ab einem Auftragswert von 500 Euro (netto) für 3F Rohscans innerhalb eines Kalendermonats einen Mengenrabatt von 20 % auf den Scanpreis.              
              
                 
                  
Preise - Datenspeicherung
            
Wenn nicht ausdrücklich anders gewünscht erfolgt die Datenspeicherung auf DVD-R Verbatim Gold Archival.
           
Datenupload und Bereitstellung age in einem speziellen nicht öffentlichen Bereich unsres FTP-Servers ist in Ausmnahmefällen möglich.
Da unser DSL-Upload auf den FTP-Server nur sehr langsam erolgen kann, ist diese Lösung nur für spezielle besonders eilige Aufträge vorbehalten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf um die Einzelheiten zu besprechen.
    
Eine Datenspeicherung auf vom Kunden bereitgestellte Datenträger (USB-Sticks, Speicherkarten, Festplatten, ...) bieten wir aufgrund diverser Probleme mit kundeneigenen Datenträgern nicht mehr an.
  
Für größere Aufträge können wir auch auf neue SATA Festplatten oder neue USB-Festplatten peichern. Die Platten werden wir für Sie ordern und zum Tagespreis unseres Computerhändlers an Sie weitergeben. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf um Einzelheiten zu besprechen.
           
           
                 
Preise - Versand
          
Der Versand der Orriginal und der Datenträger erfolgt versichert auf Kosten und Risiko des Kunden.
Wir versenden mit Hermes oder Deutsche Post / DHL.
Es gelten die jewiligen Preise des Versandunternehmens. Bei Kleinaufträgen unter 50 Euro Warenwert zuzüglich einer Verpackungspauschale von 4,00 Euro (inkl. MwSt.) je Versandstück.
                 
Bis zu einer Emntfernung von 100 Km einfache Wegstrecke liefern wir die Originale und die Datenträger auf Wunsch nach Terminabsprache per Bote gegen Barzahlung aus. Wir legen hierbei einen Kilometersatz von 1,00 Euro (inkl. MwSt.) je Kilometer der einfachen Strecke zu Grunde. Die Verpackungspauschale entfällt für Lieferung per Boten.
          
Selbstverständlich ist nach vorheriger Terminabsprchane auch persönliche Anlieferung und Abholung der Originale und Datenträger bei uns im Hause möglich. In der Regel erreichen Sie uns vormittags montags, dienstags und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr und donnerstags nachmittags von 15:00 bis 17:00 Uhr. Andere Termine und Eil-Service über Nacht oder an Wochenenden sind nach Absprache und gegebenenfalls gegen Aufpreis möglich. Bitte rufen Sie uns zur Sicherheit an, bevor Sie kommen!
                           
             
                     
Preise Nachbearbeitung / Retusche
         
Nachbearbeitung, Retusche, Bildmanipulation an zuvor gescannten Bildern werden nach Zeitaufwand berechnet.
Stundenhonorar 60,00 Euro (inkl. MwSt.). Die Abrechnung erfolgt minutengenau.
                        
                
             
       
vermietung

          
          
Vermietung Scannerarbeitsplatz
            
Sie können bei uns einen komplett ausgestatteten Arbeitsplatz mit Hasselblad Flextight X1, Windows PC, Grafiktablett, etc. und Scanneroperator "mieten".
    
Diese Abrechnungsweise stellt eine Alternative zu dem reinen Scannen Ihrer Negative oder Dias dar. Unsere Scanpreise sind auf der Grundlage berechnet, daß wir während der Scanner Ihre Originale verarbeitet auch anderen Tätigkeiten nachgehen können und uns die Arbeitszeit am Scanner frei einteilen können. Sollten Sie beim Scannen anwesend sein wollen - sei es aus Sicherheitsbedenken oder um direkt nach dem Scannen mit uns die Bilddaten bearbeiten zu wollen - so stellt dies für uns einen höheren Zeitaufwand dar, der sich nicht über den reinen Scanpreis berechnen läßt.  
  
Mietpreis für Scanner mit Scanneroperator für ein bis drei Stunden pro Stunde 60,00 Euro (zzgl. 19 % MwSt.).
 
Mietpreis für Scanner mit Scanneroperator für vier bis sechs Stunden pro Stunde 50,00 Euro (zzgl. MwSt.).

Mietpreis für Scanner mit Scanneroperator für acht Stunden (Tagessatz) 350,00 Euro (zzgl. MwSt.).
 
Der Arbeitsplatz befindet sich in einem separaten Büroraum.
Kalte Getränke und unsere Kaffeemaschine stehen Ihnen zur Verfügung.
     
Der Windows PC ist auf der Höhe der Zeit und verarbeitet die angelieferten Daten des Flextight schneller als dieser sie liefert. Auch die Bearbeitung eines 6x24 Dias geht flott voran. Es ist der Rechner, an ich selbst scanne und Bilder bearbeite - und ich warte nicht gerne auf einen Rechner...
- Nur um den Vorurteilen der Mac-Benutzer vorzugreifen: Ich bin gezwungen regelmäßig mehrere Stunden an einem Windows-PC zu arbeiten. Um nicht zwei verschiedenen Systeme gleichzeitig beherrschen zu müssen, habe ich mich auch für den Scannarbeitsplatz für einen Windows PC entschieden, aber für einen angemessenen...
   
Die Datenspeicherung erfolgt gemäß unserer Preisliste auf DVD oder neue SATA Festplatten.
Eine Speicherung auf kundeneigene Festplatten oder Datenträger ist aus Sicherheistgründen nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache möglich.       
           
              
Übernachtungsmöglichkeiten in Nidderau können wir gerne vermitteln - falls Sie unsere Dienste mehere Tage hintereinander in Anspruch nehmen möchten.
             
          
drumscan.de
scanzeiten

          
          
Der Felxtight X1 arbeitet langsam.
Damit Sie eine Vorstellung von der Arbeitsweise bekommen, hier einige Scanzeiten:
 
Vom Betätigen des Startknopfes bis zum Herausfahren des fertig gescannten Originals vergehen mindestens

6x6  -  6 Minuten 30 Sekunden
6x7  -  7 Minuten 40 Sekunden
 
6x24  21 Minuten 30 Sekunden
 
Hinweis: Diese Zeiten weichen von den Herstellerangaben ab, da dort jeweils die reine Scanzeit angegeben ist, hier aber die Zeit vom Einzug des Bildhalters bis zu seiner Freigabe nach dem Scannen. Bei einem 6x6 Original benötigt der Scanner 1 Minute um den Halter einzuziehen, zu kontrollieren ob sich im Halter wirklich ein Original befindet und die Schärfe für das Original exakt einzustellen. Erst nach dieser ersten Minute beginnt der Einzug zum eigentlichen Scannvorgang. Hat der Scanner nach dem letzten Scann eine gewisse Pause hinter sich, kommen noch 1 bis 2 Minuten zur Lichtvorwärmung hinzu...
 
Für 6x6 schafft man mit exaktem Einlegen des Originals in den Bildhalter, kurzem Abblasen mit Pressluft, Einlegen des Bildhalters in den Scanner und Starten des Scannvorgangs maximal 8 Originale pro Stunde; für 6x24 höchstens 5 in 2 Stunden...
    
Während der Scanzeit ist das Programm Flexcolor durch den Scanvorgang blockiert und kann nicht für Bildverarbeitung benutzt werden.
 
        
copyright

   

    

    

   

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    
© drumscan.de  -  peter emmerich photographische dokumentation + photographische dienstleitungen   -   kontakt   -   all photographs designs and texts shown on this website are copyright © 2013 by peter emmerich